Samstag, 23. Februar 2013

Essbare Stempelkunst!

Als ich heute meinen Küchenschrank ausmistete, fielen mir alte Oblaten in die Hand. Irgendwo im Internet hatte ich gelesen, dass Jemand auf "Esspapier" gestempelt und es gestanzt hatte.
Nun, Oblaten sind auch eine Art Esspapier... also habe ich eine Handvoll in mein Bastelzimmer geschleppt und experimentiert.

Ergebnis: es geht tatsächlich! Ich habe sogar Speisefarben verwendet, denn es soll ja essbar sein. Und dann hab ich meine Stanzen ausprobiert. Hier seht Ihr, was dabei herauskam:


Den kleinen Schmetterling (Papillon Potpourri) habe ich gestempelt und mit der passenden Stanze ausgestanzt. Bei dem großen ist nur das "Negativ" heil geblieben, der Schmetterling ist zerbröselt. Auch eine Herzstanze hat funktioniert. Das Blümchen ist mit der BigShot ausgestanzt und - festhalten - wie Ihr seht, konnte ich sogar die Embosslit Stanz- und Prägeschablone verwenden! So sind die Herzchen links im Bild entstanden. Bis auf den Schmetterling habe ich alle anschließend mit einem Pinsel bemalt.

Also - wie wär's mit einer Ostertorte mit echter Stempelkunst?

Nachtrag: Esspapier habe ich gestern für wenig Geld bei REAL in der Süßigkeitenabteilung gefunden! Irgendwann kommt das auch dran...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen