Montag, 13. Mai 2013

Maskieren mit einer Kreisstanze

Diese eindrucksvolle Karte ist gar nicht so schwer herzustellen.
Eine Kreisstanze war auch hier im Einsatz:
Aus einem Haftnotizzettel wird ein Kreis ausgestanzt (mit möglichst viel Klebefläche) und auf die Karte geklebt. Dann wird Stempelfarbe aufgetragen. Ich habe das mit einer Walze gemacht.

Maske entfernen, Motiv darüberstempeln, fertig ist in meinem Fall ein Sonnenuntergang.
Mit derselben Technik lassen sich auch wunderbare Winter-Mondszenen gestalten.

Natürlich kann man auch eine "Negativ-Maske" herstellen:
Kreis aus einem Stück Papier ausstanzen, diese Schablone über die Karte legen und mit einem Schwämmchen Farbe in den Kreis tupfen. Mit oder ohne zusätzliches Stempelmotiv bekommt man so effektvolle Karten, ohne zusätzliche Schichten aufzukleben.


Kommentare:

  1. Eine wundervolle Karte ist das. Muß das unbedingt mal probieren.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,

    die Karte ist wunderschön gelungen. Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße kati

    AntwortenLöschen