Donnerstag, 30. Mai 2013

Aufsatz für Stempelkissen

Da hatte ich nun ein schönes Regal für die Stanzen, und übrig geblieben sind lauter dünne Holzlatten. Ich gehöre leider zu den Menschen, die sich von keinem Stempelkissen trennen können, also brauchte ich auch da dringend Lagerraum. Das muss sich doch kombinieren lassen?

Am Ende habe ich die Holzlatten zusammengesteckt und zusammengeklebt und Platz für 20 neue Stempelkissen geschaffen! Das Regal steht auf meinem Schreibtisch unter einem Bücherregal, und so konnte ich diesen Aufsatz genau in die Lücke passen. Da Stempelkissen viel leichter sind, hat das dünne Holz ausgereicht. Wie man auf dem Bild sehen kann, muss es auch nicht ganz so tief sein.
Mein Werkzeug waren nur eine Heizklebepistole und ein Cuttermesser - das dünne Holz kann man leicht anreißen und brechen.

Also: Reste nicht wegwerfen! :-)


Ein Regal für Stanzen: Recycle alte Kassettenständer!

Schon lange suche ich nach einer Lösung für die griffbereite Lagerung meiner Stanzen. Dabei sollten sie nicht länger Platz auf dem Tisch wegnehmen, sondern an der Wand in einem Regal stecken.
Gestern habe ich die Lösung gefunden:
Ich habe 2 Holzboxen für Kassettendecks verwendet! Die Kisten hatte ich aus dem Gebrauchtwarenhaus. Bei beiden Kisten wurde jede 2. Trennwand entfernt (zum Glück waren sie nur in den Kasten eingesteckt und nicht verleimt.) Dann habe ich die Rückwand vom ersten Kasten entfernt und ihn auf den 2. aufgeleimt. Der hintere Kasten wird gebraucht, um dem "Regal" die nötige Tiefe zu geben. Bei mir hatte er nicht das identische Höhenmaß, aber es hat trotz der leichten Verschiebung der "Böden" geklappt. Das oberste Fach habe ich für die Ministanzen auf Kassettengröße gelassen. Das Ganze habe ich an 3 Stellen an die Wand dahinter geschraubt.

Vielleicht habt Ihr auch ein paar alte Kassettenständer rumfliegen? Sie sind auch als Halter für Stempelkissen wunderbar geeignet!



Donnerstag, 23. Mai 2013

Bessere Abdrücke mit Stempelrädern

Kennt Ihr das: man rollt sein Motiv mit dem Stempelrad ab, und es ist nicht gleichmäßig gelungen? Oft fehlen an den Rändern kleine Stückchen im Motiv.
Je nachdem, wie das Stempelmotiv aussieht, kommt das häufiger vor.
Am schwierigsten zu handhaben sind die Räder, die locker (aber nicht gleichmäßig) verteilte Motive haben, denn das Rad "holpert" dann ein bisschen. (Ich hab grade jede Menge Räder in unseren Shop eingestellt und weiß, wovon ich rede. ;-))

Folgendes hilft dabei ein wenig:
  • Legt die Hand, die nicht den Rollenhalter führt, locker auf das Rad auf. Dadurch wird ein bisschen mehr gleichmäßiger Druck von oben auf das Rad erzeugt.
  • Stempelt langsam! Je gröber das Stempelmotiv, umso ruhiger solltet Ihr das Rad abrollen. Das gilt übrigens auch für sehr flächige Motive: durch das langsamere Tempo wird die Stempelfarbe besser vom Papier aufgenommen.

Dienstag, 21. Mai 2013

Stampin Up! geht online

Schon lange habe ich sehnsüchtig über den großen Teich geschielt:
In den USA kann man nämlich auch online bei Stampin' Up einkaufen!
Nicht nur das, es gibt auch eine Schnäppchenecke, bei der Restbestände abverkauft werden.

Vor ein paar Tagen bekamen wir die gute Nachricht, dass all das jetzt auch in Deutschland möglich wird: es gibt ab heute ein Online-Shoppingportal!

Dieses steckt noch in den Kinderschuhen - so ist z.B. alles komplett englischsprachig. Aber all das soll sich bald ändern.

Ich habe bei diesem Portal eine eigene "Webseite" (von der die Einkaufslinks heute noch nicht funktionieren) und
einen Blog, den ich ausschließlich Stampin' Up Produkten widmen werde.

Der Shop ist leider noch nicht ausgereift, seufz... ich werde Euch wissen lassen, wenn es soweit ist.

Sonntag, 19. Mai 2013

Passt die Farbe nicht?

Neulich habe ich verzweifelt in meinem Papiervorrat nach dem "richtigen" blau gesucht. Leider war das einzig halbwegs passende Blau zu grell. Kennt Ihr das?

So habe ich mir beholfen:
Ich habe mir ein Stempelrad mit einem recht dichten Muster genommen (in meinem Fall Very Vintage) und mit einem dunkleren Blauton über den Karton gestempelt. Ein Hintergrundstempel würde auch gehen. Da Versamark ebenfalls die Kartonfarbe abdunkelt, könntet ihr das ausprobieren, wenn Ihr keine passende Stempelfarbe habt. Ihr könntet natürlich auch mit einem Schwämmchen Farbe auf dem Karton verreiben, das wäre etwas aufwendiger.

Der "Ton-in-Ton" Effekt sieht nicht nur gut aus sondern verändert auch den allgemeinen "Farbeindruck", den das Papier dann hinterlässt. In meinem Fall war das Problem damit behoben!

Freitag, 17. Mai 2013

Punch Art (Stanzenkunst) mit Kreisstanzen

Ich hoffe, dass ich Euch inzwischen davon überzeugen konnte, dass eine Kreisstanze viele Einsatzmöglichkeiten hat.
Ganz bewusst habe ich bisher auf das Thema "Stanzenkunst" verzichtet. Um Euch alle Ideen zu zeigen, die ich so gesehen habe, müsste ich bis Weihnachten darüber bloggen. ;-)
Kreisstanzen findet Ihr in fast allen "Punch Art" Kreationen wieder: als Mond, Käfer, Kopf, Ball, Rad...oder auch als Raupe. Meine kleine Raupe Nimmersatt habe ich meinem "Bücherwurm" geschenkt, und sie soll Euch Appetit auf mehr machen.

Mittwoch, 15. Mai 2013

Wellenkante mit Kreisstanze

Wenn Ihr nicht die passende "Wellenkanten-Stanze" zur Hand habt, dann behelft Euch mit einer Kreisstanze!
Dazu werden einfach viele Kreise ausgestanzt und gleichmäßig aufgeklebt.
Ich habe in der Kartenmitte begonnen, damit sie gleichmäßig verteilt sind.
Dann wird die Hälfte der Kreise mit einem Streifen oder Eurem Motiv überklebt: fertig ist der Schmuckrand!


Montag, 13. Mai 2013

Maskieren mit einer Kreisstanze

Diese eindrucksvolle Karte ist gar nicht so schwer herzustellen.
Eine Kreisstanze war auch hier im Einsatz:
Aus einem Haftnotizzettel wird ein Kreis ausgestanzt (mit möglichst viel Klebefläche) und auf die Karte geklebt. Dann wird Stempelfarbe aufgetragen. Ich habe das mit einer Walze gemacht.

Maske entfernen, Motiv darüberstempeln, fertig ist in meinem Fall ein Sonnenuntergang.
Mit derselben Technik lassen sich auch wunderbare Winter-Mondszenen gestalten.

Natürlich kann man auch eine "Negativ-Maske" herstellen:
Kreis aus einem Stück Papier ausstanzen, diese Schablone über die Karte legen und mit einem Schwämmchen Farbe in den Kreis tupfen. Mit oder ohne zusätzliches Stempelmotiv bekommt man so effektvolle Karten, ohne zusätzliche Schichten aufzukleben.


Samstag, 11. Mai 2013

Wolken mit der Kreisstanze

Aus blauem Papier gestanzte Kreise lassen Wolken entstehen!
Bei dieser Karte habe ich gleich noch eine Verwertung für die Kartonreste gefunden, die beim Ausstanzen der "Top Note" entstehen - wunderbar!




Donnerstag, 9. Mai 2013

Gucklöcher für Geschenkschachteln

Kreisstanzen eignen sich gut, um den Blick in kleine Geschenkverpackungen zu ermöglichen. Hier wurde die Kreisstanze für ein Vogelhäuschen verwendet. Diese Idee aus dem www fand ich besonders niedlich. Das Häuschen besteht aus einem "Milchkarton".


Dienstag, 7. Mai 2013

Resteverwertung mit der Kreisstanze

Einfache aber effektvolle Karten lassen sich herstellen, indem Ihr aus Euren Papierresten Kreise stanzt und sie statt einem Stempelmotiv verwendet!



Sonntag, 5. Mai 2013

Organisationshilfe Kreisstanze

Kreisstanzen eignen sich auch wunderbar, um den Bastelbestand zu organisieren.
Hier habe ich sie auf die Deckel von Farbspendern geklebt und kann auf einen Blick sehen, um welche Farbe es sich handelt.


Freitag, 3. Mai 2013

"Highlighting"-Technik

Hier habe ich das Motiv zunächst einfach gestempelt und dann die rote Blume separat gestempelt und ausgestanzt. Mit einem Schaumstoff-Klebchen wird das ausgestanzte Stück nun an der richtigen Stelle über das Motiv geklebt - und schon habt Ihr einen Blickpunkt und Überraschungseffekt!
Diese Technik heißt "highlighting" (Hervorheben) und kann beliebig abgewandelt werden. Probiert es mal aus!


Mittwoch, 1. Mai 2013

"Grifflaschen" mit der Kreisstanze

Wenn Ihr eine Tüte bastelt, dann sieht es professionell aus und macht es dem Beschenkten leichter, an den Inhalt zu kommen, wenn Ihr mithilfe einer Kreisstanze eine Aussparung stanzt.