Mittwoch, 5. Februar 2014

Wenn die Stanze "franst"

Vor ein paar Tagen hatte ich eine Stanze in der Hand, die das Motiv nicht ganz astrein ausgestanzt hat. An einer Seite blieb das Papier etwas hängen. Das kommt vor, wenn die Stanze nicht mehr ganz scharf ist, sich verzogen hat oder ein kleiner "Baufehler" vorliegt. Was kann man tun? In meinem Fall war die Stanze neu, also Schärfen nicht nötig. Das Papier, bei dem das Motiv franste, war 80g Druckerpapier - und genau hier lag das Problem. Wenn das Material dünn ist, wird es bei solchen Stanzen nämlich "eingezogen" und gequetscht. Festerer Karton hat genügend Stabilität entgegenzusetzen und wird einwandfrei gestanzt.
Erste Hilfe, wenn es nun unbedingt dünnes Papier sein soll: einen 2. Bogen Papier dahinterlegen und beide gleichzeitig stanzen. In meinem Fall war das Stanzergebnis damit perfekt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen