Mittwoch, 13. August 2014

Curaçao - mal anders

Am vergangenen Wochenende hat mein Bruder geheiratet. Für seine Hochzeit hatte ich so Einiges an "Papierarbeiten" vorbereitet, was Euch die langen Sendepausen auf diesem Blog erklärt. Jetzt sind endlich alle Geheimnisse gelüftet, und ich kann Euch zeigen, was ich so alles gebastelt habe.

Das Brautpaar hatte mich gebeten, eine kreative Idee für Geldgeschenke zu finden. Da die Beiden ihre Flitterwochen auf der Karibik-Insel Curaçao verbringen, kam mir die Idee, diese nachzubauen. Ein kurzer Blick ins Internet überzeugte mich, dass die kunterbunte Architektur dort sich geradezu dazu anbietet. Dabei habe ich die komplette "waterfront" der Hauptstadt nachgestaltet. Alle Gäste bekamen mit den Einladungen auch "Inselteile" zugesendet, um ihre Geldgeschenke darin zu verstecken.
So sah der "Geschenketisch" schließlich aus:





Wie Ihr sehen könnt, schwimmt sogar das Schiff im Geld! ;-)
Im Hintergrund links steht eine "Postkarte" mit Fotos von der Insel, die mich zum Nachbau inspiriert haben.
Da nicht alle Teile ihren Weg zurück gefunden haben, hier noch eine Aufnahme der fertigen Häuschen bei mir Zuhause.
In den nächsten Tagen zeige ich Euch ein paar Nahaufnahmen.

1 Kommentar:

  1. Susi, Du bist der Wahnsinn!! Sieht fantastisch aus!
    Ganz liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen