Mittwoch, 27. Mai 2015

Tipps für Hintergrundstempel

Der wunderschöne Stempel "Something Lacy" (noch bis 2.6. zu haben) hat es mir angetan. Hier seht Ihr 2 Karten, die ich damit gestaltet habe - und jeweils 2 verschiedene Techniken.
something lacy Schmetterling thinlit von Stampin Up
Emboss resist Technik mit Stempelwalze

something for baby framelit Stampin UP Karte mit Stempelwalze
Stempelwalze zum Einfärben eines Hintergrundstempels

Beide Male ist eine Stempelwalze zum Einsatz gekommen.
Bei der ersten Karte ist der Hintergrund in "Emboss resist" Technik entstanden. Zunächst wurde das Motiv gestempelt und geprägt, anschließend das Papier mit der grünen Stempelfarbe eingewalzt.
Es sieht aus, als hätte ich grünes Papier verwendet! Durch das Einfärben mit der Walze könnt Ihr Euch immer behelfen, wenn die entsprechende Kartonfarbe mal nicht zur Hand ist.

Tipp:
Bei Hintergrundstempeln bekommt Ihr einen perfekten Abdruck, wenn Ihr den Stempel umdreht und das Papier darauflegt, nicht anders herum!

Bei der Babykarte habe ich die Farbe auf den Stempel gewalzt. Dabei entsteht ein perfekt gleichmäßiger Farbauftrag.
Die neuen Stempelkissen von Stampin Up geben so viel Farbe ab, dass gerade ein Hintergrundstempel oft mehr Farbe abbekommt als nötig. Daher mein

Tipp: Nehmt Eure Stempelwalze zur Hand! Sie ist nicht nur für große Künstler nützlich, die damit perfekte Hintergründe gestalten können! Beim Einfärben eines großen Stempels erweist sie sich als ausgezeichneter Helfer.
Wer noch mehr Ideen für die Verwendung der Walze sucht, findet sie in meinem Blogbeitrag hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen