Donnerstag, 3. März 2016

Ideen für die Stanze Blühendes Herz Teil 5

Heute soll es noch einmal (vorerst zum letzten Mal) um die Thinlit Stanze "Blühendes Herz" von Stampin' Up! gehen. Ich zeige Euch Karten, die mit der sogenannten "Letterpress" - Technik entstanden sind. Mit anderen Worten: Wir stempeln mit der Stanze! Auf die Idee kam ich, nachdem der Versuch, mit der Stanze zu prägen, ein wenig zu unscheinbar für meinen Geschmack ausfiel. Aber was passiert, wenn man Farbe auf die Stanze gibt?

Mein Sandwich war: Alle Tabs offen, dann von unten nach oben
Acrylplatte
Gummimatte
Karton
eingefärbte Stanze
Acrylplatte

Wenn man dieses Sandwich durchkurbelt, drückt sich die Stanze nur in das Papier ein (also eine Art Prägung), und die anhaftende Farbe wird aufgestempelt. Aber seht selbst:

Letterpress Technik mit Stampin Up Stanze Bluehendes Herz, Glückwunschkarte
Letterpress

Letterpress Technik mit Stampin Up Stanze Bluehendes Herz, Glückwunschkarte
gestempelte Blüten und Wink of Stella

Ich habe die Stanze übrigens eingefärbt, indem ich sie einfach in der einen Hand gehalten und mit der anderen das Stempelkissen darüber getupft habe. Mit den neuen Stempelkissen von Stampin Up muss man natürlich vorsichtig sein, sonst landet die Farbe nicht nur auf den Schneidrändern. Eine Anfängertechnik kann man das also nicht nennen. Ich empfehle Euch für erste Versuche Schmierpapier - und, so Ihr sie habt, Leinen-Stempelkissen. Dort gibt die Oberfläche nicht so nach.
Vermutlich kann man auch mit der Stempelwalze gut arbeiten - das habe ich nicht ausprobiert.

Natürlich habe ich mich gleich im Anschluss gefragt, ob man nicht auch mit Embossing arbeiten kann?? Kann man!
Letterpress Technik mit Stampin Up Stanze Bluehendes Herz, Glueckwunschkarte zur Hochzeit mit Goldprägung
Letterpress Emboss
Letterpress Technik mit Stampin Up Stanze Bluehendes Herz, Glueckwunschkarte zur Hochzeit mit Goldpraegung
gestempelt in Savanne

Bei dieser Karte habe ich mit Versamark "gestempelt" und anschließend mit gold geprägt. Hier solltet Ihr wirklich ein Antistatik-Tuch o.ä. (Embossingbuddy) verwenden, denn auch so bleibt noch genug Pulver hängen, wo Ihr es nicht wollt. Das holt Ihr dann vor dem Erhitzen mit einem feinen Pinsel runter.
Bei beiden Karten habe ich anschließend mit dem passenden Stempelset noch Blümchen aufgestempelt. Ein bisschen Wink of Stella musste auch noch auf die rosa Blüten... ;-)
Ich fand, dass sich die Arbeit gelohnt hat.

Wahrscheinlich gibt es noch viele weitere Ideen für diese Stanze. Aber das soll es erstmal gewesen sein. Ich hoffe, ich konnte Euch inspirieren!



Kommentare:

  1. Just beautiful! Thank you for explaining your "sandwich" too; most helpful! Beautiful cards; great experimenting! TFS! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Donna! I'm glad the translation worked for you. Happy to have you visit my blog! :-)

      Löschen
    2. Lovely! Thank you for explaining the process so well!

      Löschen
    3. You are very welcome, Idelle! Thank you for leaving a comment for me. :-)

      Löschen