Donnerstag, 11. Mai 2017

Darf ich vorstellen? Die neuen Stampin' Up! In Colors 2017-19 und ein neues Video

Jedes Jahr gibt es mit dem neuen Jahreskatalog von Stampin' Up! einen (manchmal tränenreichen) Abschied von 5 Farben und dafür 5 neue sogenannte In Colors, die dann für 2 Jahre im Sortiment bleiben. Mit dem neuen Hauptkatalog für 2017/18 kommen diese neuen Farben:
Puderrosa, Sommerbeere, Limette, Feige und Meeresgrün.
Einige davon habt Ihr ja schon bei meinen letzten Blogbeiträgen gesehen. Nun möchte ich sie Euch genauer vorstellen. Und das auch in Kombination mit Pigmenttinte - dazu wieder ein Technik-Video der 60 s Stempelschule ganz am Ende dieses Posts.

Immer wenn es neue Farben gibt, fragt sich jedes Bastelherz: Wie passen die zu meinem Sortiment? Hab ich die Farben nicht sogar schon?
Ich persönlich finde Farbvergleiche immens hilfreich, um die neuen Farben kennen zu lernen. Daher stelle ich Euch die Farben heute im Vergleich mit aktuellen, aber auch mit "alten" Stampin' Up! Farben vor. Es ist gar nicht so einfach, Farben so zu fotografieren, dass sie korrekt dargestellt werden! Wer  eine noch genauere Darstellung wünscht, der findet bei Babs die Farbtabellen dazu!

Los geht's mit den Farben Limette und Meeresgrün - zunächst im Sortiment der aktuellen Farben:

Limette, Meeresgrün, Puderrosa, Sommerbeere und Feige: die neuen Stampin' Up! In Colors 2017/18i m Vergleich mit aktuellen und älteren Farben, Comparison retired colors
Limette und Meeresgrün mit aktuellen Grüntönen
Hier sieht man gut, dass beide Farben eine Lücke füllen. Das helle Limettengrün hat in kurzer Zeit mein Herz erobert, denn es ist ein so schönes frisches und doch nicht giftiges Grün!
Meeresgrün mit dem bläulichen Farbstich passt meiner Meinung nach sowohl für sommerliche wie auch für weihnachtliche Motive. Beide Grüntöne haben mich sehr an ehemalige Farben erinnert:
Limette, Meeresgrün, Puderrosa, Sommerbeere und Feige: die neuen Stampin' Up! In Colors 2017/18i m Vergleich mit aktuellen und älteren Farben, Comparison retired colors
Meeresgrün im Vergleich mit älteren Farben
Meeresgrün liegt ziemlich genau zwischen dem sehr dunklen "Handsome Hunter" bzw. Dunkelgrün und  "Forest Foliage" (deutscher Name ist mir nicht bekannt). Da ich dem hübschen Jäger ziemlich nachgetrauert habe, freue ich mich über diese Ergänzung!
Limette, Meeresgrün, Puderrosa, Sommerbeere und Feige: die neuen Stampin' Up! In Colors 2017/18i m Vergleich mit aktuellen und älteren Farben, Comparison retired colors
Limette im Vergleich mit älteren Farben
Limette hingegen war eine Überraschung für mein Farbgedächtnis. Ich meinte nämlich ziemlich sicher zu wissen, dass die Farbe dem ehemaligen "Green Galore" oder dem "Gable Green" ähneln würde. Tatsächlich ähnelt der Farbton eher der Farbe Mattgrün bzw ist eine hellere Variante von "Limone" (welches ich nicht mehr als Stempelkissen habe). Auch hier ist die Farbe eine perfekte Ergänzung!

Als Nächstes kommt Puderrosa:
Limette, Meeresgrün, Puderrosa, Sommerbeere und Feige: die neuen Stampin' Up! In Colors 2017/18i m Vergleich mit aktuellen und älteren Farben, Comparison retired colors
Puderrosa mit aktuellen Rosatönen
Hier sind wirklich minimale Unterschiede zu den beiden anderen aktuellen Rosatönen. Puderrosa ist sozusagen genau die Mitte von Kirschblüte und Zartrosa - hell, aber mit seiner zarten Farbe eher ein Fleischton. Im Vergleich mit älteren Farben sieht man auch hier, dass die Farbe so für sich steht: ein zart gelblicher, warmer, dennoch sehr heller Rosaton. Der Name Puderrosa trifft den Nagel auf den Kopf.
Limette, Meeresgrün, Puderrosa, Sommerbeere und Feige: die neuen Stampin' Up! In Colors 2017/18i m Vergleich mit aktuellen und älteren Farben, Comparison retired colors
Puderrosa im Vergleich mit älteren Farben

Weiter geht es mit Sommerbeere, die verschiedentlich im Netz als eher magenta-ähnliche Farbe vorgestellt wird. Dem kann ich gar nicht zustimmen. Sommerbeere ist ein tiefer Pinkton, bläulicher als Wassermelone und dennoch nicht grell.
Limette, Meeresgrün, Puderrosa, Sommerbeere und Feige: die neuen Stampin' Up! In Colors 2017/18i m Vergleich mit aktuellen und älteren Farben, Comparison retired colors
Sommerbeere mit aktuellen Rosatönen

Im Vergleich mit älteren Farben sieht man, warum ich sage, dass es kein Magenta-Farbton ist:
Limette, Meeresgrün, Puderrosa, Sommerbeere und Feige: die neuen Stampin' Up! In Colors 2017/18i m Vergleich mit aktuellen und älteren Farben, Comparison retired colors
Sommerbeere im Vergleich mit älteren Farben
Unten links seht Ihr, wie Magenta aussieht! Am ähnlichsten ist der neuen Farbe das alte Purely Pomegranate - eine ebenfalls wunderschöne Farbe mit etwas weniger Blauanteil.
Den Abschluss bildet die neue Farbe Feige, die ein sehr dunkler Farbton ist:
Limette, Meeresgrün, Puderrosa, Sommerbeere und Feige: die neuen Stampin' Up! In Colors 2017/18i m Vergleich mit aktuellen und älteren Farben, Comparison retired colors
Feige mit aktuellen Lilatönen
Beim ersten Blick musste ich - wie sicherlich Viele von Euch - sofort an Brombeermousse denken. Feige ist allerdings deutlich weniger Lila-lastig. Leider hatte ich keine der alten Burgunder-Farbtöne mehr hier, aber der Vergleich mit Aubergine und Bombeermousse ist auch schon aufschlussreich:
Limette, Meeresgrün, Puderrosa, Sommerbeere und Feige: die neuen Stampin' Up! In Colors 2017/18i m Vergleich mit aktuellen und älteren Farben, Comparison retired colors
Feige im Vergleich mit älteren Farben
Die Intensität der Farbe hat mich auch dazu gebracht, mal einen Versuch der Verdünnung auf Aquarellpapier zu machen. Wie Ihr Euch erinnern könnt,  entstanden aus Brombeermousse je nach Verdünnung nicht eine sondern viele Farben! Und siehe da, auch die Farbe Feige zeigt sich im verdünnten Zustand deutlich weniger düster:
Limette, Meeresgrün, Puderrosa, Sommerbeere und Feige: die neuen Stampin' Up! In Colors 2017/18i m Vergleich mit aktuellen und älteren Farben, Comparison retired colors
Feige in Aquarell Lasur



Was allerdings sowohl Feige als auch Sommerbeere mit Brombeermousse gemeinsam haben ist, dass sie einen Photopolymerstempel bereits im ersten Gebrauch permanent einfärben. Das ist weder ein Problem für die Stempelabdrücke noch stört es mich persönlich, aber wer ein "Clean Freak" ist, was Stempel betrifft, der sollte diese Farbtöne nur mit roten Gummistempeln verwenden.

Zum Abschluss zeige ich Euch die neuen Farben noch in einem ganz anderen Licht, nämlich in Kombination mit flüsterweißer Pigmenttinte! Dazu gibt's auch wieder ein Anleitungsvideo.
Stempel-Technik-Video: DIY Pigmentfarben mit den neuen Stampin' Up! In Colors 2017/19
DIY Pigmentfarben für dunklen Karton






Kommentare:

  1. Ach ich liebe solche Vergleiche und man kann auch nie genug Farben haben. Die Karte ist auch wunderschön und mal wieder ein toller Technik Tipp. Auf dunklem Karton hab ich es bisher noch nicht ausprobiert, muss ich unbedingt nachholen.
    LG Babs

    AntwortenLöschen
  2. Find ich auch - deswegen bin ich immer froh, dass Du die "virtuelle" Variante postest! :-)

    AntwortenLöschen