Mittwoch, 18. Oktober 2017

Rosetten und Reste

Vielleicht habt Ihr sie auch übersehen, die hübschen Rosetten aus dem Minikatalog? Ich habe sie erst wahrgenommen, als Irina sie uns als Swap gebastelt hat. Also habe ich mir auch ein Set bestellt.

Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg Susis Basteltipps
Schmuckrosetten aus dem Set "Weihnachtsfreude"

Irinas Variante (ohne Tüll) gefiel mir besser als die im Katalog, und auch das Bändchen habe ich recht sparsam verwendet. Übrigens muss ich sagen, dass das doppelseitige Klebeband an den Rosetten nicht so super hält. Ich habe es gleich mal abgezogen und die Rosetten mit dem bewährten Tombow verschlossen...

Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg Susis Basteltipps
auch ohne Tüll schön!

So blieb noch jede Menge Material übrig:

Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger
Wer wird denn das gleich wegwerfen?

Daraus muss sich doch was machen lassen?
Und jetzt zeige ich Euch, wie bei mir die Weihnachtskarten-Massenproduktion gestartet ist:
Zunächst mal habe ich es geschafft, mit der 2 inch Kreisstanze noch einmal 12 hauchdünne Glitzerkreis-Rahmen auszustanzen. Die habe ich mit dem Tüll und dem Negativ der Stanzteile zu Karten verarbeitet. Vielleicht setze ich später noch einen Gruß dazu.

Weihnachtskarte mit Glitzertüll: Ideen für Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg (Susis Basteltipps)
das Bäumchen ist ein Stanzteile-Rest

Übrigens ist Heißkleber am besten dazu geeignet, etwas auf Glitzerpapier zu kleben!

Weihnachtskarte in limette: Ideen für Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg (Susis Basteltipps)
auch das Wort-Negativ ist eigentlich "Müll"

glutroter Tüll und Glitzer: Ideen für Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg (Susis Basteltipps)
Kreise stanzen aus Glitzerpapier-Resten

 Anschließend habe ich die Tüllkreise (und man hat Unmengen davon im Set) zu Weihnachtsbaumkugeln verarbeitet. Dabei dachte ich mir, dass ich die fremdsprachigen Worte ruhig auch verwenden kann.Wie Ihr seht, kamen auch die Bändchenreste zum Einsatz.

Christbaumkugeln mit  Tüll und Glitzer: Ideen für Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg (Susis Basteltipps)
Mut zur Mehrsprachigkeit

Hier habe ich den Rest vom Schriftzug als Schablone verwendet! Dazu habe ich mit Versamark durch die "Schablone" getupft, mit einer Nadel das goldene Prägepulver aus den Buchstaben e und d entfernt und alles heißgeprägt.

Christbaumkugeln mit  Tüll und Glitzer: Ideen für Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg (Susis Basteltipps)
Stanzteil als Schablone

Nun habe ich 2 kleine Glitzerpapier-Halbkreise zu einem ICHTHYS Fisch verarbeitet. Übrigens ist die Bedeutung dieses Fisches Folgende: Die ersten Christen gebrauchten das Symbol des Fisches (in griechisch iχθύς - Ichthys), um sich zu erkennen zu geben. Die Anfangsbuchstaben des Wortes standen dabei sozusagen in Kurzform für den Inhalt des christlichen Glaubens: Jesus Christus Gottes Sohn Retter) Genial, oder? Jedenfalls denke ich daher, dass dieses Symbol genauso gut zu einer Weihnachtskarte passt (bzw besser) als ein Weihnachtsbaum... ;-)

Christbaumkugeln mit  Tüll und Glitzer: Ideen für Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg (Susis Basteltipps)
ein ICHTHYS aus Halbkreisen

Dann wollte ich mal etwas nicht so Rundes aus dem Tüll machen:

Motive mit Glitzertüll: Ideen für Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg (Susis Basteltipps)
zurechtgeschnitten...

Die Schleife habe ich einfach mit einem dünnen Faden auf dem Karton festgezurrt und den Faden auf der Rückseite verklebt:

Heschenk Motive mit Glitzertüll: Ideen für Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg (Susis Basteltipps)
...und festgenäht

Und schließlich gab es da bei TEDI (pssst!) diese genialen Aufkleber, praktischerweise in den Farben limette, glutrot und gartengrün. Die passen einfach genial zu den Tüllresten und dem Karton. :-)

Motive mit Glitzertüll: Ideen für Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg (Susis Basteltipps)
nur ein Aufkleber und Schrift - fertig!

Dies ist nur ein Beispiel, aber am Ende habe ich die ganze Packung Aufkleber mit dem Tüll zu Weihnachtskarten verarbeitet.

Nun - 12 Rosetten und 24 Weihnachtskarten später - habe ich immer noch ein paar der kleinen Bäumchen, Tüll, Bändchen und Glitzerpapier, aus dem man kleine Motive ausstanzen kann! Ich würde sagen, die 23 Euro für das Set haben sich gelohnt...

 Ideen für Resteverwertung für Schmuckrosetten aus dem Stampin' Up! Set Weihnachtsfreude Minikatalog 2017 von unabhängiger Demonstratorin in Coburg (Susis Basteltipps)