Donnerstag, 15. Februar 2018

DIY Regal für Alkoholmarker (und Anderes) mit Resten von IKEA

Für meine wachsende Sammlung von Alkoholmarkern musste eine Aufbewahrungsmöglichkeit her, bei der die Stifte griffbereit im Blick sind - möglichst schnell zu bauen und kostengünstig.

So steht es nun auf meiner Fensterbank:
DIY Regal für Alkoholmarker mit Recycle Material von IKEA, von Stampin' Up! Demonstratorin in Coburg, storage idea copics, reste, kostenloses Regal stampinblends action marker
Regal für bis zu 176 Marker

Sicher werde ich damit keinen Designerpreis gewinnen, aber dafür war es an einem Nachmittag zusammengebaut und praktisch kostenlos!
Wer nur die Stifte eines einzigen Herstellers besitzt, hat natürlich ein einheitlicheres Bild. 😉

Ich habe übrigens alle meine Stifte mit einem Aufkleber auf der Kappe versehen und die Farbe draufgemalt, denn die Farben der Kappen sehen oft überhaupt nicht so aus wie die Farbe im Stift.
Deswegen wollte ich auch ein Regal haben, das mir den Blick auf diesen Index ermöglicht.

Das gelang mit den Plastik-Einsätzen, die es (in verschiedenen Ausführungen) bei IKEA am Boden der großen Kartons voller Bilderrahmen gibt. Wenn man keine Unordnung macht, sondern höflich fragt und nur mitnimmt, was wirklich herumliegt und nicht mehr in Benutzung ist, dann bekommt man sie problem- und kostenlos.
Wobei ich gesehen habe, dass IKEA anscheinend langsam auf Papp-Varianten umstellt. Meine Teile hatte ich schon vor Monaten ergattert...

DIY Regal für Alkoholmarker mit Recycle Material von IKEA, von Stampin' Up! Demonstratorin in Coburg, storage idea copics, reste, kostenloses Regal stampinblends action marker
Ausgangsmaterial: IKEA Kartoneinsätze

Wer im Besitz dieser praktischen Teile ist, kann sich im Handumdrehen ein Regal selber bauen.
Hier verrate ich Euch, wie ich dieses gebaut habe:


Zunächst habe ich errechnet, wie hoch und breit mein Regal sein soll und die Seitenteile entsprechend gekürzt. Das ging ganz einfach, indem ich mit einem Cuttermesser an der Innenseite eines Bodens vorgeschnitten habe, um eine Sollbruchstelle zu erhalten - dann habe ich das Teil über einer Tischkante an der gewünschten Stelle gebrochen.

DIY Regal für Alkoholmarker mit Recycle Material von IKEA, von Stampin' Up! Demonstratorin in Coburg, storage idea copics, reste, kostenloses Regal stampinblends action marker
Regalplanung
Auf 26 cm Breite habe ich 4 Stützen verwendet, da meine Böden nur aus einfachem Karton bestehen.
Die mittleren Teile habe ich einfach mit doppelseitigem Klebeband verbunden.

Zusammengebaut habe ich das Regal, indem ich mir einfache Klappkarten auf die gewünschte Breite zugeschnitten habe. Deren Innenseite habe ich mit Tombow bestrichen (nicht zu viel) und dann die Karte von vorn über die Seitensprossen geschoben und zusammengedrückt, sodass meine Karte diese Sprossen "verkleidet".

Nachdem ich so alle Bögen eingeklebt hatte, habe ich das Regal noch mit einer Klebefolie umhüllt, um die schwarzen Plastikteile zu verdecken und es stabiler zu machen. Abschließend habe ich die noch sichtbaren schwarzen Kanten mit Acrylfarbe betupft.

Mein Regal habe ich auch noch an der Wand dahinter verschraubt. Diese dient automatisch als Stabilisierung und Rückwand. Wer ein freistehendes Regal baut, sollte natürlich noch an die Rückwand denken.
Das Ganze war im Handumdrehen fertig!

Nach dem gleichen Prinzip, nur ohne Böden, habe ich mir auch die Aufbewahrung für Handstanzen gebaut, die seit Monaten erfolgreich in Gebrauch ist:
diy regal für handstanzen aus IKEA Resten aufbewahrung stanzen recycle stampin up demonstratorin in coburg
DIY Regal für Handstanzen